Aktuelles

1. Inklusionspreis des Landesmusikrat RLP:

Mein Projekt „Wir bauen Instrumente und singen mit Gebärden“ wurde in der Kategorie "Soziale Einrichtungen"  mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Unter dem Motto „Leben wie alle – mittendrin von Anfang an“ verleiht der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz erstmals den „1. Inklusionspreis Musik".

_________________________

Unser Kultur macht stark Kooperations-Projekt "Klangwelten: Hören I Sehen I Selber bauen" mit der Karl-Berg-Musikschule und der Porta-Nigra-Schule Trier erhält vom VdM eine Auszeichnung "Gold" in der Kategorie Inklusionsprojekte.

__________________________

 

NEU: Fortbildungen für das Schulreferat der evangelischen Kirche:

Tagesseminar  Trommelgeschichte Arche Noah - Musikalische Sprach-förderung & Interkulturelles Lernen mit allen Sinnen mit Gebärden  am Samstag, 27.10.2018 in Waldrach (Café Palaver) 10 - 17 Uhr

__________________________

 

Fortbildung "Wir singen mit den Händen" - Lautsprach-unterstützende Gebärden kinderleicht einführen mit Musik

im Familienzentrum fidibus e.V. in Trier  am Samstag,

10.11.2018  14-18 Uhr

__________________________

Fortbildungen für das Berufsbildungsseminar Landau e.V.:

Kreative Musik-Werkstatt in der Krippe 

30.10.2018 Landau/Pfalz

Ich singe und erzähle mit den Händen wird - Lautsprach-unterstützende Gebärden 
31.10.2018  Landau

13.11.2018  Vallendar

27.05.2019 Frankfurt am Main

15.07.2019 Pforzheim

25.10.2019 Trier

04.11.2019 Ludwigshafen

_________________________

Mit Rhythmus im Blut die Sprachwelt erobern

28.05.2019 Frankfurt am Main

16.07.2019 Pforzheim

05.11.2019 Ludwigshafen

22.11.2019 Trier

__________________________

Bewegungshits

08.07.2019 Wernau

12.08.2019 Landau

__________________________

(Infos  zu allen Fortbildungen des Berufsbildungsseminars Landau bei Alisa Bamberg Zolondek, Tel.:   06341 / 919381

Email:  bamberg@bbseminar.de

 

Inhouse-Fortbildungen

möglich -fragen Sie einfach

nach

Kreative Selbstbau-Instrumente aus Alltags- und Naturmaterialien

Gemeinsam wird gesägt, gefeilt, geschmirgelt, geklebt und gestaltet. Es entstehen Instrumente, die leicht und gut zu spielen sind und die durch einen originellen Klang überzeugen. (Instrumentenauswahl siehe Projekte). Anschließend wird gemeinsam musiziert … Lieder und Tänze aus aller Welt erfreuen Jung und Alt. 

Durch das eigenständige Bauen lernen Kinder und Erwachsene auf spielerische Art die Funktionsweise und das Klangprinzip der jeweiligen Instrumente kennen.

 

Im gemeinsamen Tun kommt man miteinander in Kontakt, Begegnungen in neuer Form werden ermöglicht, Pädagogen entdecken Fähigkeiten von Kindern, die im „normalen“ Alltag nicht immer sichtbar werden. Kinder können sich gegenseitig helfen und die Fähigkeiten der anderen schätzen lernen. Dies bedeutet einen positiven Erfahrungswert in Bezug auf die Erweiterung der eigenen handwerklichen und musikalischen Fähigkeiten, so wird das Selbstvertrauen gestärkt und Selbstwirksamkeit erlebt.

 

Hinter der kreativen MusikWerkstatt steht ein multikulturelles, mehrgenerationales und inklusives Konzept, welches fachliche Begleitung und Anleitung, Eigeninitiative und gemeinsames Schaffen, Geselligkeit und Erfahrungsaustausch miteinander verbindet.

 

 

  • Schrapphölzer & Schlegel
  • Klanghölzer aus einheimischen Hölzern
  • Regenmacher & Hörmemory
  • Trommeln aus Kanalrohren mit echtem Fell
  • Klang-Eier und Klangbälle gefilzt
  • Kastagnetten & Oceandrums
  • Windspiele aus Naturmaterialien 

 

Es sind keine besonderen handwerklichen oder musikalischen Vorkenntnisse erforderlich!